WAS WÄRE, WENN DIE SEXUALITÄT EIN WEG IST ZU EINEM SPIRITUELLEN LEBEN ANSTATT EIN HINDERNIS? Diejenigen von uns, die mit religiösen Hintergründen aufgewachsen

Diejenigen von uns, die mit religiösen Hintergründen aufgewachsen sind wurden oft gelehrt, dass Sexualität und Spiritualität gegensätzliche Kräfte sind, dass du nicht tugendhaft sein kannst wenn du Sex hast, weil Sex eine ”Sünde” oder ”unspirituell” ist.

 

Von dogmatischen Ideologien wurde die Sexualität seit Jahrtausenden als ein heiliger Ausdruck der Lebenskraft der Natur und des Mysteriums der Schöpfung geachtet.

 

Um ein spirituelles Leben zu führen, musst du die Sexualität umarmen und respektieren genauso fest wie jeder andere Teil der Natur. Obwohl Sex mit vielen schmutzigen und “perversen” Ideen verbunden wird, kann der Akt der Liebesschauung wirklich etwas Heiliges und Tiefes sein.

 

WIE MAN MIT SEXUELLER SCHULD UND SCHAM UMGEHT

 

Sexualität ist ein Tabuthema in unserer Gesellschaft, weil es eine jener Urkräfte ist, die wir bewusst oder unbewusst fühlen. Tief unten, spüren wir, dass es mit dieser unbekannten universellen Energiequelle verbunden ist, aus der wir kamen und weiter existieren.

 

Das Gefühl von Scham ist eines der größten Hindernisse welchem die meisten von uns begegnen wenn wir lernen, die Sexualität zu umarmen. In einer Kultur, die uns mit den Vorstellungen von Tugend und Scham angesteckt hat; Wo eine Mord-Szene im Fernsehen mehr “Zuschauer-freundlich” als ein Liebesspiel ist; Wo die Frauen für unfähig gehalten wurden, einen Orgasmus zu erleben, wird deutlich, wie schwierig es ist, diese Lebenskraft, die in uns existiert, offen zu akzeptieren und anzuerkennen.

 

Schande ist eine Emotion, die von unseren Familien und der Geselschaft gelehrt wird. Seit einem sehr jungen Alter wird uns gelehrt, für was wir uns schlecht fühlen sollten und für was nicht, und als Folge davon entwickeln wir die Fähigkeit, Schuld zu fühlen. Durch Schuld fangen wir an, heilige Aspekte von uns selbst zurückzuweisen und sie tief in unserem Selbst zu unterdrücken; Unsere sexuellen Wünsche, Macken, Attraktionen und Phantasien.

 

Ich habe sogar gesehen, dass einige Leute ihre Sexualität verleugnen und sie als “unterer physischer Instinkt / Vibration” abtun oder behaupten ”darüber zu steigen” als ob es eine Trennung zwischen ”niedrigeren” physischen Verlangen und ”höheren” spirituellen Funktionen gibt, wenn wir auf der Suche nach Ganzheit sind. Sex bildet die Basisnoten der musikalischen Melodie des Geistes.

 

Natürlich bist du mehr als nur ein sexuelles Wesen: Deine Sexualität definiert dich nicht, aber es ist ein Teil von dir. Indem du es als Teil von dir verleugnest, verursacht es Energie-Blockaden in deinem Körper, das die Fragmentierung deiner Seele verewigt, und dich unvollständig und beschränkt hält anstatt ausgedehnt und ganz.

 

Ironischerweise ist es der sexuelle Orgasmus, der uns einen Geschmack von seelischer Ausdehnung schenkt, unsere begrenzten Selbst zu transzendieren und zum ersten Mal in unserem ganzen Leben grenzenlos zu sein (wenn auch nur ein kurzer Augenblick).

 

SPIRITUELLER SEX: 3 TYPEN VON GÖTTLICHER VERBINDUNG

 

Viele von uns haben nicht gelernt, dass Sex eigentlich ein mächtiges Werkzeug der transzendentalen Entwicklung ist. In Wirklichkeit ist spiritueller Sex der schnellste und einfachste Weg, etwas zu haben, das einem mystischen Erlebnis gleicht.

 

Die mächtige Sache über sexuelle Energie ist, dass es einer der wenigen Instinkte in uns ist, der nur selten vollständig “zivilisiert” werden kann. Wenn du Zuhause müde bist von der Arbeit und ein Freund bietet dir an, einen Film bei Ihm anzusehen, könntest das das Angebot übergeben. Aber wenn du stattdessen eine attraktive Person kennen lernst, die dir ein Treffen anbietet, würde es eine tiefe Energie in dir wecken von der du dir nicht bewusst warst, dass sie exisitiert.

 

Jede Art von ekstatischer Erfahrung – wie Sex – ist ein idealer Ausgangspunkt, um geistige Momente des “No-Mindes” zu pflegen und sie natürlich in unser tägliches Leben zu bringen. Nach meiner Erfahrung gibt es drei Arten von Sex, von denen du profitieren kannst:

 

1. DIE WACHSAME-VERBINDUNG

 

Meistens die ersten sexuellen Erfahrungen mit Partnern fallen in diese Art der Vereinigung. Wenn wir uns anfällig, intim oder exponiert machen, wird unser Bewusstsein durch die Neuheit der Erforschung des Körpers der anderen Person erhöht.

 

 Diese Vereinigung ist nicht so sehr ein bewusstes Bewusstsein, sondern ein waches Bewusstsein, das instinktiv übernimmt. Unsere Gefühle von Verwundbarkeit und Aufregung macht, dass unser natürlicher Adrenalin-Mechanismus Wachsamkeit stimuliert und die Erfahrung viel mehr ursprünglich als spirituell macht. Diese Art von Sex ist sehr süchtig, wie die Neuheit der Verfolgung neuer Sexualpartner belohnt uns mit dem momentanen “gottähnlichen” Zustand des Bewusstseins.

 

2. DIE BEWUSSTE-VERBINDUNG

 

In der bewussten-Verbindung lernen wir, eine ausgewogene Form des spirituellen Sex zu pflegen, die Harmonie zwischen dem leidenschaftlichen Tier und den sinnlich verspielten Seiten unserer Sexualität schafft. In der bewussten-Verbindung hören wir auf unsere sexuellen Wünsche, erforschen unsere Körper und die unserer Liebenden, bauen tiefe Intimität durch Augenkontakt, sinnliche Liebkosung und folgen unseren tiefsten Formen des sexuellen Ausdrucks. Diese erzeugen oft intensive Gefühle der Verbindung und Liebe, die uns kurz über unser Selbstbewusstsein hinausführen.

 

Durch diese Praxis der bewussten-Verbindung erreichen wir die nächste Stufe der seelischen-Verbindung.

 

3. DIE SEELISCHE-VERBINDUNG

 

Es gibt einen schönen Begriff in den Sanskrit-Tantra-Schriften, bekannt als ”Maithuna”, der wörtlich übersetzt ”sexuelle Verbindung” bedeutet. Maithuna ist eine der wichtigsten Tantra-Lehren, da sie Gebrauch von bewusster ”sexueller Intensität” als Leiter macht, die zu grösseren Höhen der Intensität aufsteigt, sich auf die Beleuchtungen der Seele konzentriert, anstatt nur auf körperliche sexuelle Lust.

 

Der sexuelle Drang leitet seine Kraft aus dem Körper und unseren Emotionen ab und ist an sich nicht mächtig genug, um uns zu neuen Ebenen des bewussten Bewusstseins zu erheben. Es ist tantrischer Sex, der uns hilft, eine wahre sexuelle Seelenvereinigung zu erleben, indem sie uns hilft, unsere Seele zu verkörpern. Diese Art von Sex kann nur als Gefühl der grenzenlosen reinen Glückseligkeit, Wärme und Identität-Verschmelzung (oder Ego-Verlust) vor allem während des Orgasmus beschrieben werden.

 

Wenn du gerne eine seelische Vereinigung über spirituellen Sex erleben möchtest, sind hier einige Empfehlungen:

  • Bleibe abstinent solange wie du kannst. Dies wird deine sexuelle Energie steigern, so dass du lernst, sie zu leiten. Du könntest ein Kribbeln in deinem unteren Rücken fühlen, welches deine Kundalini Energie ist, die in der Erfahrung der Einheit unterstützt.
  • Nehme dir etwas Zeit, um sie nur deinem Partner zu widmen. Erstelle einen sinnlichen Raum mit Kerzen, weicher ethnischer Musik, sinnlichen Düften und so weiter.
  • Setzt euch voreinander hin und bewegt die Hände leicht über dem Körper des Partners (um die Nerven zu wecken). Lasse dein weiches Streicheln durch ihren Körper kribbeln aber lass deine Hände nicht über die erogenen Zonen (Nippel, Penis, etc.) passieren, nur in der Nähe. Verlängere diesen Zustand der Erregung solange wie gewünscht.
  • Setzt euch jeweils auf den Schoss des anderen (genannt die “yab-yum” -Position) und atmet den Atem von einander. Dadurch können beide bewusst miteinander harmonieren.
  • Haltet Augenkontakt während des Geschlechtsverkehrs. Der Akt des Liebe-Machens zu bezeugen ermöglicht es dir, präsent zu sein und etwas von immenser Schönheit zu sehen.

 

SPIRITUELLER SEX VERBINDET UNS ZURÜCK MIT UNSEREM ZENTRUM

 

Sexuelle Energie ist die Brücke zurück zu unserer Quelle; Es ist unsere Verbuindung zurück zur Lebenskraft. Die körperlichen, emotionalen und mentalen Vorteile eines gesunden Sexuallebens sind gut dokumentiert und können nicht geleugnet werden. Wer versucht, dich beschämt zu machen über Sex ist ein Feind deines geistigen Wachstums.

 

Ich habe so viele Paare kennengelernt die das Gefühl haben, dass etwas in ihrem Sexualleben fehlt, was es langweilig und ziellos macht. Wir müssen unser spirituelles Leben in unser Sexualleben zurückbringen und eine liebende Gemeinschat mit nicht nur unserem Partner geniessen, sondern mit der Existenz selbst.

 

Sex, der reiner Sex bleibt, wird zu einer Ablenkung und stagniert schließlich dein spirituelles Wachstum. Aber wenn Sex eine Chance wird, zur Quelle zurückzukehren und zu einer Tür der Verwandlung in höhere Zustände des Bewusstseins zu werden, gewinnt es einen ganz neuen Zweck.

 

 

 

 

Ungelöste Konflikte sind Spirituelle Hindernisse

 

Mit der Invasion einer Vielfalt von Plasma-Wellen, die aus dem Kosmos in unseren Planeten eintreten, tauchen viele Arten von kollektiven Rassen-Miasmen auf, die in den menschlichen Schmerz-Körpern begraben waren. Hauptsächlich zeigen sie sich in Form von sexuellen Elends-Mustern, sexuellen Verzerrungen, Genus-Problemen, Streitenergien und Beziehungs-Problemen. Die immer lichter werdende Schwingung bringt alles zu Tage.
Alle ungelösten emotionalen Konflikte sind Hindernisse für unser spirituelles Wachstum und die Erweiterung des Bewusstseins. Deshalb müssen diese emotionalen Konflikte in unserem Beziehungs-Schmerz-Körper freiwillig behandelt werden, um die persönliche Verantwortung für unser Verhalten, Einstellung oder Glauben zu übernehmen.
Denn die Übernahme von Verantwortung für unsere persönlichen Probleme ist die erste Stufe emotionalen Wachstums und das führt zu spirituellem Wachstum. Wenn wir weiterhin anderen für unsere Probleme oder unser Unglück die Schuld geben, dann sind wir nicht fähig unsere emotionalen Konflikte zu lösen, und das verhindert unsere spirituelle Entwicklung.

So geschieht ein Gabelungs-Bruch zwischen jenen Menschen in Beziehungen, die offen und bereit sind emotionale Konflikte zu lösen um sich weiter zu entwickeln und jenen Menschen, die sich weigern ihre persönliche Verantwortung bei der Schaffung von emotionalen Konflikten zu erkennen und so ihre spirituelle Entwicklung blockieren. Dies manifestiert sich als eine massive Verwirrung und explosiver Druck auf jede Partnerschaft, die emotionale Probleme und ungesunde oder missbräuchliche Muster inne hat. Auch verborgene unbewusste Reaktionen auf scheinbar harmlose Situationen erzeugen Spannungen. Wir müssen lernen, wie wir in allen Interaktionen, in all unseren Beziehungen, besonders in unseren intimen, präsent und Selbst-bewusst bleiben, damit wir spirituelle Blockaden beseitigen und emotional wachsen.

Die meisten funktionsgestörten, emotionalen Muster werden in der frühen Kindheit gebildet, die sich im Erwachsenen-Alter als nicht geheilte Trauma und Wunden manifestieren, und die wir als falschen Eltern-Abdruck tragen. Der falsche Eltern-Abdruck repräsentiert die Verwirrung, die ein Kind entwickelt, weil es glaubt, dass unsere biologischen Eltern ~ Vater oder Mutter ~ bestimmte Verhaltensweisen uns gegenüber haben sollten, wie bedingungslos geliebt, geschützt und genährt zu werden. In der Realität kann es sein, dass keines dieser biologischen oder emotionalen Bedürfnisse durch die Eltern-Rollen erfüllt wurden. Möglicherweise wurden die Eltern-Rollen stark verzerrt oder in mancherlei Weisen missbraucht.
Durch narzisstische Verwundung oder andere Formen von Missbrauch in der Kindheit, werden diese gleichen Missbrauchs-Muster in unseren innigsten Beziehungen, Ehen oder Zusammenleben im Erwachsenen-Alter wiederholt. Oft können wir diese funktionsgestörten Muster-Spiele aus der Herkunfts-Familie nicht sehen, bis unsere Beziehung bereit ist zu explodieren.

Abhängig von der Höhe der elterlichen Fehlfunktion, die das Kind erlebte, werden Vorstellungen von Liebe, Geschlecht und emotionale Bedürfnisse vielleicht mit missbräuchlichem Verhalten verwechselt, weil keine persönlichen Grenzen existieren. Beziehungen die missbräuchlich sind, schmerzhaft oder narzisstisch, sind tief verwurzelte Mitbringsel aus der Kindheit, die sich im Laufe des Lebens fortsetzen, bis der emotionale Konflikt behoben wird. Ohne Korrektur dieser Funktionsstörung setzt sich das ausschweifende Erleben des Missbrauchs-Musters fort; und dies infiziert alle zwischenmenschlichen Beziehungen. Solange sich die Fehlfunktions-Muster fortsetzen, fühlt sich der Mensch getrennt, weniger geliebt, fühlt sexuelles Elends-Verhalten und ist unfähig, emotionale Bedürfnisse mitzuteilen und wahrhaft zu lieben. Dies zeigt sich in vielen erfolglosen und unglücklichen Ehen. Meist suchen die Partner Bewältigungs-mechanismen im Außen, dann droht die Beziehung auseinander zu gehen.

Die größte Aufgabe der Menschheit während des Aufstiegs-Zyklus ist es, ihren persönlichen emotionalen Schmerz, Trauma um sexuelle und geschlechtsspezifische Verletzungen zu heilen, die im Zusammenhang mit dem falschen Eltern-Archetyp stehen.

 

 

 

Weibliche Sexuelle Flüssigkeiten

 

Gegenwärtig ist es für Frauen auf dem Aufstiegs-Weg zunehmend wichtig, mit keinem männlichen Partner Geschlechtsverkehr zu haben, der in irgendeiner Form sexuell missbrauchend ist. In den gegenwärtigen Turbulenzen manifestieren sich karmische Muster innerhalb vertrauter oder sexueller Beziehungen sofort, aufsteigende Frauen werden abrupt bei sexuell missbrauchenden Umständen "verschoben".
Die Intelligenz ihres spirituellen Lichtes schützt ihren Licht-Körper vor weiterem Eindringen der überlagernden Negativität.
Sexueller Missbrauch kann man als eine weibliche empfangende negative Astral-Energie-Ansammlung in ihrem Licht-Körper definieren, die durch Sex mit ihrem mißbrauchenden Partner ihren spirituellen Fortschritt gefährdet oder blockiert. Eine weibliche negative Ansammlung von Dunkelwesen durch Geschlechtsverkehr mit einem missbrauchenden Partner birgt die Gefahr diese extrem zu verstärken, was zur dunklen Besetzung des Männlichen führen kann. Ja, es kann sogar die Übertragung vieler Jahre energetischer Schmerzen, Leiden oder Elend zwischen emotional oder spirituell getrennten Partnern in den Körpern erfolgen. In einigen Fällen wird dies benutzt, um bei aufsteigenden Sternen-Saat-Frauen die persönliche hohe Frequenz drastisch zu senken und ihre Licht-Quelle zu ernten, indem sie ihren Körper als dunklen Aufbewahrungsort nutzen.

Daher ist für alle aufsteigenden Frauen sehr wichtig, ihre sexuellen Organe zu schützen und ihre Körper mit liebevoller Sorge und Respekt als Gottes Heiligen Tempel zu behandeln.

Mit den gegenwärtigen Plasma-Licht-Aktivierungen verlagert sich die mehrdimensionale Anatomie der weiblichen Geschlechtsorgane, und die sexuellen Flüssigkeiten dienen dazu, zu fruchtbaren Licht-Generatoren zu werden. Eine aufsteigende Frau, in höhere Frequenzen von Plasma-Licht initiiert, wird beginnen Veränderungen in ihrem Schoßraum, ihrem Zyklus und ihren Flüssigkeiten zu bemerken. Ihre Flüssigkeiten werden in mächtigen alchemistischen Mischungen aktiviert, die während sexuellem Kontakt reagieren, um noch mehr Licht zu erzeugen.
Wenn eine Frau fähig ist sich bedingungslos zu lieben, ihre persönliche Macht und respektvollen Grenzen während des Orgasmus für ihren Körper zu nutzen, erhalten die aktivierten Flüssigkeiten in den Zellen mehr ihres Seelen-Spirits im Körper. Gleichzeitig, während dieser liebevollen Verbindung, zieht es mehr von ihrem Partner-Seelen-Spirit in seinen Körper.

Dies ist eine Energie-Quelle, die sehr unterstützend sein kann für gegenseitiges spirituelles Wachstum und liebevolle und glückselige Zustände mit unserem geliebten Partner. Oder, wenn wir mit unserem Körper leichtsinnig sind, kann diese Kraft missbraucht und gegen uns verwendet werden. Auf dem aufsteigenden Weg müssen wir die Wahl treffen, um die vergangenen schmerzhaften sexuellen Verbindungen zu bereinigen und das kumulative Astral-Gepäck loszulassen.
Mit den neuen Plasma-Energien lernen wir, wie menschliche Sexualität sich entwickelt, um eine sehr liebevolle und spirituell nützliche Erfahrung zu werden, wie es eigentlich
vorgesehen war.

Ich bin Göttlich, Souverän und Frei!

 



Kommentar schreiben

Kommentare: 0